OPPENWEHE.DE

HERZLICH WILLKOMMEN

Mühlengruppe 2020

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Die besonderen Umstände ließen in diesem Jahr sehr zum Bedauern der Oppenweher Mühlengruppe leider keine Mühlentage an der Bockwindmühle zu. Ob das im kommenden Jahr wieder möglich sein wird, weiß zurzeit niemand. Ohne blauäugig zu sein, stecken die Oppenweher den Kopf aber nicht in den Sand.

Für 2021 gibt es bereits geplante Mühlentage ab April. Untätig waren die Mitglieder der zur Zeit 154 Mitglieder zählenden Gruppe im abgelaufenen Jahr allerdings nicht. Viele, vielleicht ohne Corona nicht angegangenen Projekte an der Mühle, an den Gebäuden, so wie auf dem gesamten Gelände konnten in Angriff genommen und kürzlich abgeschlossen werden. Ein besonderes Highlight ist dabei sicherlich die seit kurzem in Betrieb genommene „Hörstation“ (Storrytellingprojekt), wo den Besuchern auf Knopfdruck, mit Blick zur  Bockwindmühle, in ca. 3 Minuten eine Geschichte zu einigen Besonderheiten und zur Bedeutung der Mühle vor Ort mit einigen Geschehnissen  erzählt wird, und das rund um die Uhr an jedem Tag.

Gelungen ist auch die Neugestaltung einiger Beete, wobei großer Wert auf den hauptsächlichen Zugang zum Gelände am Parkplatz gelegt wurde. Die Mühle selbst erhielt eine nagelneue Treppe und ein neues Podest. Das Material war hier witterungsbedingt abgängig und musste aus Sicherheitsgründen nach 28 Jahren erneuert werden, was dem Mühlenbauhof aus Frille in mühevoller Kleinarbeit gelungen ist. Einen neuen, unverwüstlichen Tisch für die Besucher an der Mühle, installierte die Mühlengruppe direkt unter den Mühlenflügeln, wo ein ehemaliger Mühlstein, der einmal in Oppenwehe in Meiers Mühle gesessen hatte, auf einem gemauerten Sockel platziert wurde.

Unbeobachtet ist man seit kurzem auf dem Mühlengelände auch nicht mehr. Eine Videoüberwachung mit mehreren Kameras wurde installiert und ist ebenfalls rund um die Uhr in Betrieb. Dadurch möchte man einige unliebsame Geschehnisse verhindern und dokumentieren.  Da die diesjährige Jahreshauptversammlung nicht stattfinden konnte, folglich auch keine Vorstandswahlen, haben die amtierenden Vorstandsmitglieder ihre weitere Amtsausübung bis zur nächsten Mitgliederversammlung bekundet. Der neue Termin der JHV soll rechtzeitig bekannt gegeben werden. In der Hoffnung, dass im nächsten Jahr wieder eine gewisse Normalität einsetzt und alle gesund bleiben, sind folgende Mühlentage 2021 geplant: 18. April, 24. Mai (Deutscher Mühlentag), 27. Juni, 25. Juli, 22. August (Kreismühlentag), 19. September und 10. Oktober. 

 

v.li. Lars Sengebusch, Friedhelm Eilmes, Nils Sengebusch, Heiner Meier, Hans Rudolf Galla, Eckhard Gerding, Irka Müller, Sigrid Lübke und Dirk Müller.

Beet

v. li. Hans Rudolf Galla, Ralf Brand, Eckhard Gerding, Heiner Meier und Dirk Müller

Treppe

Jüngstes Mitglied Felix Römer